Das Omeshorn 1593 ist eines der ältesten Häuser in Lech und schon in der 5. Generation im Besitz der Familie Huber.

Der Kreis schließt sich: neue Arlberger Verbindungsbahn zwischen Zürs und Stuben/Rauz!

Die Flexenbahn eröffnet im Winter 2016/17 und macht Skifahren am Arlberg dann noch vielseitiger und komfortabler. Durch die neue Verbindung zwischen Zürs und Stuben/Rauz können Skifahrer alle Orte am Arlberg einfach auf Skiern erreichen. Das macht Ski Arlberg zum größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs!

Der „Run of Fame“ quer durch das Skigebiet

Der „Run of Fame“ steigert das Skierlebnis auf ein Maximum von 65 Skiabfahrtskilometern und unglaublichen 18.000 Höhenmetern. Die Skirunde führt über den Arlberg und durch das gesamte Skigebiet von Ski Arlberg. Sie zeigt die ganze Dimension des nunmehr komplett verbundenen Skigebiets: Von Warth im Norden über Lech Zürs mit der neuen Flexenbahn nach St. Anton/Rendl im Süden wird somit das gesamte Skigebiet von Ski Arlberg abgefahren. Für eine solche Runde über den Arlberg, von Warth nach St. Anton/Rendl und wieder retour, benötigt ein durchschnittlicher Skifahrer fast einen Tag. Der Einstieg in die Skirunde „Run of Fame“ kann beinahe von jedem Punkt im Skigebiet erfolgen, entsprechende „Run of Fame“-Infopoints sind installiert. Das Logo der Skirunde begleitet den Skifahrer ebenso auf der Runde wie die „Run of Fame“–Stars, die Sterne zu Ehren der Arlberger SkiStars. Das macht die neue Skirunde zu einem unvergesslichen Erlebnis zwischen 1.500 m (Warth-Steffisalpbahn) und 2.645 m (St. Anton/Rendl-Rifflbahn II) Seehöhe.

Infos unter http://www.flexenbahn.ski

RUN of FAME – 65 Skiabfahrtskilometern und 18.000 Höhenmetern
Talstation Alpe Rauz
Talstation Trittkopf
Zwischenstation Trittkopf

Ein Traum wird wahr! Der Auenfeldjet verbindet ab der Saison 2013/14 die Skigebiete Lech Zürs und Warth-Schröcken.

Der Auenfeldjet verbindet die zwei erstklassigen Skigebiete Lech Zürs und Warth-Schröcken. Mit gesamt 47 Liften und Bahnen sowie 190 Kilometer Skiabfahrten entsteht so die größte Skiregion in Vorarlberg. Das stellt den Arlberg auf eine Stufe mit den weltweit größten Skigebieten und steigert die Vielfalt: Wintersportler von Warth-Schröcken können nun den legendären Weißen Ring in Lech Zürs fahren und das gesamte Skigebiet Ski Arlberg nutzen – bis in die Skigebiete St. Anton, St. Christoph und Stuben.

Die Gäste von Lech Zürs gelangen nun über den Saloberkopf bis zum Körbersee und in die Gemeinden Schröcken und Warth. Je nach Sonneneinstrahlung offenbart die perfekte Topografie der Region besondere Qualitäten für sportlich Ambitionierte und Genussskifahrer. Die extrem hohe Schneesicherheit der Skigebiete sichert das abwechslungsreiche Wintervergnügen! Am gesamten Arlberg stehen Wintersportbegeisterten nun gesamt 94 Lifte und Bahnen sowie 340 Kilometer Skiabfahrten zur Verfügung. 

Der Weiße Ring: Skigenuss und Fahrfreude pur...

Bereits über 50 Jahren wird am Weißen Ring das Skifahren zelebriert, seit acht Jahren findet das gleichnamige, legendäre Rennen statt. Für Wintersportler bedeutet der Weiße Ring eine sportliche Herausforderung mit rund 22 km Skiabfahrten und etwa 5.500 Höhenmeter sowie eine Sightseeingtour mit Aussichtsplattformen. Mehr Informationen zur Skirunde, zum Rennen und zum Schöpfer des Weißen Rings, Dipl.-Ing. Sepp Bildstein

DIE WIEGE DES ALPINEN SKILAUFS

Der Arlberg - ein mit Schneekristallen besetztes Diadem der Natur, in dem fünf Orte - Lech, Zürs, St. Anton, St. Christoph und Stuben - wie Juwelen gefasst ihren jeweils eigenen Charme, sprich ganz besonderen Charakter, zeigen. Gemeinsam haben sie ein Skigebiet - Ski Arlberg, in welchem wir Sie herzlich willkommen heißen! 

©2006 Omeshorn 1593, Lech am Arlberg | +43 (0)5583 400 50 | Impressum | omeshorn1593(at)aon.at
worknode.com Logo